Kredit-
anfrage
starten

Crowdlending – Kredit vom Publikum

Daniel Christen - 28.05.2021
Wissen | Zugang zu Kreditgeber | Systemcredit AG

Symbolbild: Publikum (Quelle: Claudio Schwarz, Unsplash)

Die «neuen Wilden» der KMU-Kredite sind die Crowdlender, welche kreditsuchende KMU und deren Projekte direkt Anlegern aus dem Publikum präsentieren. Kredite an KMU sind also nicht mehr nur bei Banken erhältlich. Wie das funktioniert, auf was Sie beim Crowdlending schauen müssen und wie Sie effizient an so einen Publikum-Kredit kommen, erfahren Sie hier.


 

Autoren:   Daniel V. Christen
                    Daniel Nedeljkovic

 


Crowdlender sind immer noch relativ neu am Markt, konnten sich aber inzwischen in der Schweiz wie auch weltweit etablieren. Crowdlender entstanden aus dem Megatrend «Sharing Economy»: Jemand lässt einen Fremden etwas benutzen, das er selbst gegenwärtig gerade nicht verwendet. Daraus ziehen beide Parteien – sowohl Ausleiher als auch Nutzer – einen Mehrwert, den sie sonst beide nicht hätten.

Publikum als Kreditgeber

Ein Anleger aus dem Publikum, der über eine Geldsumme verfügt, die er anlegen will, stellt diese einem Unternehmer für eine gewisse Zeit zur Verfügung. Das Unternehmen kann diese Geldsumme als Kredit nutzen, um ein Projekt zu realisieren und entschädigt den Anleger dafür mit Zinszahlungen und zahlt den Kredit in regelmässigen Raten zurück. So profitieren sowohl Anleger als auch das Unternehmen von diesem Austausch. Crowdlender nehmen in diesem Austausch die Funktion des Vermittlers ein. Sie präsentieren das Projekt des Unternehmens in einer Auktion einem Publikum – der «Crowd» – von Anlegern und organisieren den Crowdlending-Kredit.

Kredit mit Risiko und Nutzen

Das Risiko eines Kreditausfalls wird ebenfalls auf die Crowd verteilt, weshalb KMU bei Crowdlendern risikoreichere Projekte finanzieren lassen können als bei Banken. Der Crowdlender trägt damit, im Gegensatz zu einer Bank, selbst kein Kreditausfallrisiko. Crowdlender sind deshalb eine wertvolle Ergänzung zum herkömmlichen Finanzierungsangebot für KMU.

Die Finanzierung über einen Crowdlender eignet sich besonders bei Wachstumsprojekten, die mit Investitionskrediten finanziert werden sollen. Crowdlender bieten aber auch kurzfristige Überbrückungskredite zur Deckung von Liquiditätsbedarf an.

KMU finanziert vom Crowdlender

In der Schweiz bieten zur Zeit 13 verschiedene Crowdlender KMU-Kredite an und Systemcredit kennt sie alle. Kreditsuchende KMU hingegen müssen sich alleine bei jedem Anbieter einzeln mit ihrem Projekt vorstellen. Das ist meist mit umfangreichem Papierkram und viel Zeitaufwand verbunden, bei zunächst unsicheren Erfolgsaussichten.

Denn das kreditsuchende KMU ist den Anlegern ja in der Regel komplett fremd. Diese müssen sich erst eine Meinung bilden, ob sie einen Teil ihres Vermögens gerade für dieses Projekt und diesem KMU zur Verfügung stellen wollen. KMU müssen ausführlich über das Projekt und die Eigentumsverhältnisse Auskunft geben, sowie die letzten Jahresabschlüsse zur Verfügung stellen. Dann führen Crowdlender einen Ratingtest durch, den das KMU bestehen muss, bevor sein Projekt dem Publikum aus Anlegern in einer «Auktion» präsentiert wird.

Wie verdienen Crowdlender ihr Geld?

Crowdlender suchen auf der einen Seite nach KMU, die für ein Projekt eine Finanzierung benötigen. Als KMU bezahlen Sie auf die erhaltene Kreditsumme einen Zins und verpflichten sich zu regelmässigen Rückzahlungen. Auf der anderen Seite versammeln Crowdlender Anleger aus dem Publikum, die für ihr Vermögen rentierende Anlagen in KMU-Projekten suchen und wissen wollen, wer ihr Geld als Kredit nutzen wird.

Als Entschädigung erhält jeder Anleger auf die Summe, die er zur Verfügung stellt, einen Zins ausbezahlt. Der Zinssatz, den das KMU für den Kredit bezahlt ist höher, als derjenige, den die Anleger erhalten. Die Marge dazwischen behält nämlich der Crowdlender, um seine Kosten zu decken. Weil dieser Betrag in der Regel aber relativ knapp ist, belasten Crowdlender oft zusätzliche Gebühren.

Wieviele Crowdlending gibt es in der Schweiz?

Im Crowdlending wurden 2019 schweizweit Firmen mit Krediten im Umfang von CHF 418 Mio. versorgt. Das bedeutete eine Zunahme von 60 % gegenüber dem Vorjahr. Gemäss der IFZ Crowdfunding-Schweiz-Studie 2020 hat sich das Wachstum im Jahr 2020 jedoch abgeschwächt und es ist auch in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie mit einem weiteren Rückgang zu rechnen.

 

Gesunde Finanzierung

Ist Ihre Unternehmung auf Kreditsuche für ein tolles Projekt und Sie möchten nicht selbst Klinken Putzen gehen? Dann besuchen Sie unsere digitale Kreditplattform, geben Sie die Daten Ihrer Firma in nur wenigen Minuten ein und erhalten Sie eine breite Auswahl aus Offerten von verschiedenen Anbietern, die genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind.