Allgemeine Geschäftsbedingungen der Systemcredit AG

1. Anwendbarkeit

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Systemcredit AG, Wiesenstrasse 5, 8952 Schlieren (nachfolgend «Systemcredit») regeln die Nutzung der von Systemcredit betriebenen Online-Plattform www.systemcredit.com (nachfolgend «Plattform») sowie der über die Plattform oder anderweitig durch Systemcredit angebotenen Dienstleistungen.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden insbesondere Anwendung auf sämtliche vertraglichen Vereinbarungen mit Systemcredit. Sobald eine Person eine Vereinbarung mit Systemcredit unterzeichnet oder der Bezug von Dienstleistungen von Systemcredit über das Internet oder auf andere Weise bestätigt hat, tritt die entsprechende Vereinbarung unter Einbezug dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft. Personen, die eine vertragliche Vereinbarung mit Systemcredit abgeschlossen haben, werden nachfolgend als Kunden bezeichnet.

2. Nutzung der Plattform / Registration

Die Nutzung der Plattform und der Dienstleistungen von Systemcredit erfordert eine Registration. Es können sich ausschliesslich Personen mit Sitz in der Schweiz und Fürstentum Liechtenstein registrieren. Systemcredit behält sich das Recht vor, die Registrierung an weitere Voraussetzungen zu knüpfen.

Als Kunde gilt diejenige Person, welche die Benutzeridentifikation und das Passwort verwendet, unabhängig davon, ob diese Person tatsächlich die Zugriffsberechtigung besitzt. Der sachgemässe Umgang mit Benutzeridentifikation und Passwort liegt im Verantwortungsbereich jener Person, die sich registriert.

3. Dienstleistungen der Systemcredit

Systemcredit bietet über ihre Plattform u.a. Vermittlungsdienstleistungen im Bereich der Finanzierung von KMUs (kleinere und mittlere Unternehmen) an. Sie unterhält ein Netzwerk von verschiedenen Partnern, welche für Kunden als potenzielle Kreditgeber in Frage kommen könnten.
Die Dienstleistungen der Systemcredit umfassen u.a. die Aufbereitung von Finanzierungsanfragen an potentielle Kreditgeber innerhalb des Netzwerkes der Systemcredit. Diese Aufbereitung erfolgt gestützt auf die von Kunden bereitgestellten Informationen und Unterlagen.

Systemcredit ist nicht Vertragspartei von Verträgen zwischen Kunden und Partnern von Systemcredit (potentielle Kreditgeber) betreffend Dienstleistungen, welche über die Plattform vermittelt oder beworben werden. Systemcredit ist in keiner Weise für den Vertragsschluss und damit allenfalls zusammenhängende Risiken verantwortlich.

Die dem Kunden über die Plattform oder anderswie von Systemcredit zur Verfügung gestellten Informationen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Abschluss eines Kreditvertrages oder zur Vornahme eines anderen Rechtsgeschäfts dar.

Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, dass Systemcredit ihm Partner (Kreditgeber) vorschlägt und/oder dass Systemcredit ihm einen Partner vermittelt, mit welchem tatsächlich ein Vertrag abgeschlossen wird.

4. Nutzung von Kreditvermittlungsdienstleistungen

Die Nutzung von Kreditvermittlungsdienstleistungen von Systemcredit steht ausschliesslich registrierten Kunden offen, welche folgende Voraussetzungen erfüllen:
• Beim Kunden handelt es sich um eine nach Schweizer Recht organisierte Aktiengesellschaft oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung;

• Der Kunde ist seit mehr als zwei Jahren operativ tätig;

• Der jährliche Umsatz des Kunden liegt über CHF 100ꞌ000.00;

• Der Kunde ist bereit, gegenüber Systemcredit Auskunft zu erteilen über sich selbst und seinen Geschäftsgang.

Systemcredit behält sich das Recht vor, die Registrierung an weitere Voraussetzungen zu knüpfen.

Das Einreichen einer Kreditanfrage bei Systemcredit gibt dem Kunden sodann noch keinen Anspruch darauf, dass Systemcredit seine Anfrage bearbeitet und an seine Partner (Kreditgeber) weiterleitet. Systemcredit behält sich das Recht vor, erhaltene Kreditanfragen ohne Angabe von Gründen abzulehnen und nicht weiterzugeben.

5. Rücktritt durch Systemcredit

Systemcredit hat jederzeit das Recht, das Benutzerkonto eines Kunden ohne Angabe von Gründen zu deaktivieren oder eine abgeschlossene Vereinbarung ohne Angabe von Gründen zu beenden.

Insbesondere im Fall einer vertragswidrigen, widerrechtlichen oder sittenwidrigen Benutzung der Plattform und/oder der über die Plattform angebotenen Dienstleistungen durch den Kunden, kann Systemcredit sofort von der Vereinbarung zurücktreten und die Leistungserbringung ohne vorgängige Mitteilung an den Kunden und ohne Entschädigungsfolgen einstellen bzw. das Benutzerkonto des Kunden deaktivieren. Sämtliche Ansprüche von Systemcredit bleiben vorbehalten.

6. Preise und Zahlungsbedingungen

Die Registrierung auf der Plattform erfolgt kostenlos.

Für die von Systemcredit angebotenen Dienstleistungen (z.B. Kreditvermittlung) gelten, falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, die auf der Plattform bekannt gegebenen Preise. Systemcredit behält sich vor, die Preise jederzeit der Markt- und/oder Preisentwicklung anzupassen. Die Preise verstehen sich, falls nicht ausdrücklich anders vereinbart, netto in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer.

Ist der Entschädigungsanspruch von Systemcredit abhängig vom Abschluss eines Vertrags zwischen dem Kunden und einem Dritten, informiert der Kunde Systemcredit umgehend nach dem entsprechenden Abschluss. Systemcredit ist vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses berechtigt, die vereinbarte Entschädigung in Rechnung zu stellen.

Die Zahlungsfrist beträgt 30 Tage ab dem Zeitpunkt der Rechnungsstellung, vorbehalten bleiben abweichende Zahlungsfristen gemäss separater Vereinbarung. Bezahlt der Kunde nicht innerhalb der Zahlungsfrist, so fällt der Kunde automatisch in Verzug. Systemcredit kann die Erfüllung allfälliger noch nicht erbrachter Leistung verweigern und die Vereinbarung frist- und entschädigungslos ohne Mahnung auflösen (inkl. Sperrung des Benutzerkontos). Nach Ablauf der Zahlungsfrist ist der gesetzliche Verzugszins geschuldet. Zusätzlich sind Mahnkosten von CHF 50.00 pro Mahnung zu bezahlen. Die Geltendmachung weiteren Schadens seitens der Systemcredit bleibt vorbehalten.

7. Rechte und Pflichten des Kunden

Der Kunde verpflichtet sich, die Plattform gesetzes- und vertragsgemäss zu nutzen. Der Kunde sichert insbesondere zu, dass:
• die an Systemcredit übermittelten Informationen vollständig und wahr sind;

• diese Informationen durch den Kunden bei Änderungen umgehend nachgeführt werden damit sie zu jederzeit vollständig und wahr bleiben;

• er Systemcredit umgehend informiert, sofern er mit einem ihm von Systemcredit vorgeschlagenen Kreditgeber einen Vertrag abgeschlossen hat;

• er Systemcredit für die Evaluation der Plattform sowie der angebotenen Dienstleistungen zur Verfügung steht (d.h. insbesondere einen elektronischen Fragebogen betreffend die bezogene Dienstleistung wahrheitsgetreu ausfüllt);

• er die von Systemcredit vorgeschlagenen Partner (Kreditgeber) in der von diesen verlangten Form ermächtigt, Systemcredit über die Verhandlungen und den Inhalt eines allfälligen Vertrages zwischen dem vorgeschlagenen Partner und dem Kunden zu informieren;
• er Systemcredit schadlos hält für Schäden (inkl. gegen Systemcredit gerichtete Ansprüche Dritter), welche Systemcredit aufgrund einer Vertragsverletzung seitens des Kunden (z.B. Angabe unvollständiger und/oder unrichtiger Tatsachen) erfährt;

• er auf Verlangen von Systemcredit sämtliche Dokumente herausgibt, die Systemcredit nützlich erscheinen, um eine Klage eines Dritten gegen Systemcredit abzuwenden, welche im Zusammenhang mit dem Kunden steht, und auf Verlangen der Systemcredit dem Prozess beizutreten;

• er die Passwörter für das Benutzerkonto vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte schützt;

• er sämtliche technischen Massnahmen ergreift und sicherstellt, damit keine Viren auf die Plattform der Systemcredit gelangen könne.

Systemcredit ist berechtigt aber nicht verpflichtet, das Verhalten von Kunden auf der Plattform zu kontrollieren und auf ihre Zulässigkeit zu überprüfen.

8. Ermächtigung zur Einholung von Informationen

Der Kunde ermächtigt Systemcredit, die für die Erbringung der vereinbarten Dienstleistung notwendigen Auskünfte bei öffentlichen und privaten Stellen einzuholen.

Der Kunde ermächtigt Systemcredit, dass die Partner (Kreditgeber) mit der Systemcredit kundenbezogene Informationen und Daten austauschen dürfen, selbst wenn diese dem Bankkundengeheimnis (Art. 47 BankG) und weiteren gesetzlichen Vertraulichkeitsbestimmungen unterstehen. Ausserdem ermächtigt der Kunde die ihm von Systemcredit vorgeschlagenen Partner (Kreditgeber), Systemcredit Auskünfte bezüglich der Vertragsverhandlungen und dem Inhalt eines allfälligen zwischen dem Kunden und dem Partner abgeschlossenen Vertrag zu erteilen.

9. Geheimhaltung / Datenschutz

Systemcredit ist verpflichtet, sämtliche Informationen der Kunden vertraulich zu behandeln, welche nicht öffentlich zugänglich oder öffentlich bekannt sind.

Systemcredit ist berechtigt, zwecks möglicher Finanzierung sämtliche Informationen der Kunden an potenzielle Kreditgeber weiterzugeben.

Systemcredit ist berechtigt, für die Verbesserung und Weiterentwicklung eigener Dienstleistungen sämtliche Informationen der Kunden (Kontaktinformationen, finanzielle Informationen, Informationen zur Nutzung der Plattform, etc.) zu nutzen und zu bearbeiten. Sie ist berechtigt, diese Informationen für eigene Werbe- und Marketingzwecke zu nutzen.

Es gelangen zusätzlich die Bestimmungen über den Datenschutz zur Anwendung, welche Systemcredit auf ihrer Website veröffentlicht. Mit der Akzeptanz dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt der Kunde, die Bestimmungen über den Datenschutz zu kennen und bestätigt diese.

10. Referenznennung

Systemcredit ist berechtigt, den Kunden als Referenz zu nennen. Darin eingeschlossen ist auch die Referenznennung auf der eigenen Website. Sollte Systemcredit ein Logo des Kunden verwenden, erfolgt dies nur nach vorgängig schriftlicher Zustimmung.

11. Bewirtschaftung und Weiterentwicklung der Plattform

Der Betrieb und die Bewirtschaftung der Plattform erfolgen durch Systemcredit. Diese ist berechtigt, zur Erfüllung ihrer Leistungspflichten Dritte beizuziehen. Systemcredit ist bestrebt, den Betrieb der Plattform von Systemcredit möglichst störungsfrei anzubieten und Unterbrechungen für die Behebung von Störungen, Wartungsarbeiten, Einführungen neuer Technologien und dergleichen kurz zu halten, kann diese aber nicht vollständig ausschliessen. Die technische Weiterentwicklung liegt allein im Ermessen von Systemcredit.

12. Haftung und Gewährleistung

Die Plattform enthält Informationen und Inhalte von Systemcredit sowie von Kunden und Partnern (Kreditgebern) von Systemcredit. Systemcredit bemüht sich, die Korrektheit dieser Informationen und Inhalte sicherzustellen, gibt aber diesbezüglich ausdrücklich keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen ab.
Systemcredit haftet ausschliesslich für absichtlich oder grob fahrlässig durch Systemcredit verursachte Schäden. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird in jedem Fall ausgeschlossen. Ebenso wird die Haftung für Folgeschäden und entgangener Gewinn ausgeschlossen.
Der Kunde ist vollumfänglich für die von ihm über die Plattform oder auf andere Weise an Systemcredit übermittelten Inhalte verantwortlich. Er hält Systemcredit schadlos (inklusive Übernahme der gerichtlichen und aussergerichtlichen Kosten) für sämtliche Ansprüche Dritter, welche gegen Systemcredit erhoben werden und mit den Systemcredit vom Kunden übermittelten Inhalte im Zusammenhang stehen.
Die Gewährleistung für den störungsfreien Betrieb der Plattform wird ausgeschlossen.

13. Verrechnungsverbot

Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Forderungen mit Forderungen von Systemcredit zu verrechnen.

14. Abtretungsverbot

Der Kunde darf das Vertragsverhältnis mit Systemcredit nicht ohne schriftliche Einwilligung von Systemcredit auf einen Rechtsnachfolger übertragen, ebenso wenig dürfen Forderungen aus dem Vertragsverhältnis mit Systemcredit ohne schriftliche Einwilligung von Systemcredit an Dritte abgetreten werden.

15. Bestätigung und Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Der Kunde bestätigt die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowohl mit der Registrierung auf der Plattform als auch mit jedem Dienstleistungsbezug von Systemcredit.

Systemcredit behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung wird auf der Plattform an geeigneter Stelle veröffentlicht.

16. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung einer Vereinbarung mit Systemcredit ungültig oder undurchführbar sein, so fällt diese nur im Ausmass ihrer Ungültigkeit oder Undurchführbarkeit dahin und ist im Übrigen durch eine der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung wirtschaftlich möglichst nahekommende Ersatzbestimmung zu ersetzen. Allfällige Lücken der entsprechenden Vereinbarung sind durch Regelungen auszufüllen, welche dem am nächsten kommen, was die Parteien nach dessen Sinn und Zweck vereinbart hätten, wenn sie an den betreffenden Punkt beim Abschluss der entsprechenden Vereinbarung gedacht hätten.

17. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterstehen ausschliesslich schweizerischem Recht, unter Ausschluss des internationalen Kollisionsrechts (IPRG).

Ausschliesslicher Erfüllungsort und Gerichtsstand ist am Sitz von Systemcredit. Systemcredit ist auch berechtigt, den Kunden an seinem Sitz/Wohnsitz zu belangen.

Stand: September 2018 – Systemcredit AG